Celluliteanwendung

Die wohltuenden Wirkungen auf einen Blick:

  • stärkt das Bindegewebe

  • strafft die Haut

  • fördert die Durchblutung

  • nährt die Haut

  • regt die Entschlackung an

Viele Leute kennen sie – keiner mag sie – die Orangenhaut. Cellulite ist eine weit verbreitete Form der Bindegewebsschwäche, vorwiegend bei Frauen. Unser Bindegewebe ist zwar sehr elastisch, damit es während einer Schwangerschaft gut dehnbar bleibt, dafür aber weniger stark vernetzt. Das Fett drückt nun unterschiedlich stark gegen die Fasern des Bindegewebes und die darüber liegende Haut bildet darauffolgend kleine Dellen, die nach einer gewissen Zeit mehr oder weniger sichtbar werden.

Mit einem selbst hergestellten Massageöl mit ätherischen Ölen, werden die betroffenen Stellen bearbeitet. Das Öl wird hierbei eingearbeitet und die Körperstellen werden stimuliert. Wichtig bei dieser Anwendung ist, dass sie öfters wiederholt wird. Die Orangenhaut verschwindet zwar in den wenigstens Fällen ganz, durch die Anwendung wird aber einer Verschlechterung vorgebeugt, und die meisten Klientinnen stellen eine deutliche Verbesserung fest.

Die Anwendung strafft das Bindegewebe, pflegt die Haut und wird als sehr angenehm und entspannend empfunden. Die Durchblutung und der Lymphfluss werden angeregt und eine Entschlackung des Körpers wird begünstigt.

Sie bekommen auch ein Rezept zum Herstellen eines Cellulitepeelings oder Cellulitebadesalzes mit ätherischen Ölen und ohne Chemie für die Anwendung daheim und Tipps gegen Cellulite.

Dauer: 25 Minuten

Kosten: 40,00€ (beim Kauf von 5 Celluliteanwendungen 150,00€ statt 200,00€)

Gutscheine hier erhältlich.